skip to Main Content
Erste Schritte Nach Einem Zahnunfall

Erste Schritte nach einem Zahnunfall

Schnell kann es passieren: Ein Sturz mit dem Fahrrad, beim Sport ein Ellenbogen ins Gesicht, die ersten Schritte eines Kindes oder auf Glatteis ausgerutscht – und der Zahn ist abgebrochen, gerissen oder ausgeschlagen. In vielen Fällen kann der Zahn jedoch gerettet werden, doch hierzu ist rasches Handeln erforderlich.

Was sollte man als Verletzter, Eltern oder Begleitperson beachten? Was ist richtig? Was ist falsch? Wir haben einen Notfallplan in wenigen Schritten – jede Minute zählt:

  1. Zunächst einmal ist überlegtes Handeln gefragt: Beruhigen Sie den Verletzten/das Kind und schauen Sie vorsichtig in den Mund. Die Wunde kann unter Umständen stark bluten. Mit einem Stofftuch oder Verbandsmaterial Druck auf die blutende Stelle ausüben und am besten von außen kühlen.

  2. Sind die Zähne locker, dann bitte nicht weiter daran wackeln, sondern die Zähne in Ruhe lassen.

  3. Ausgeschlagene Zähne oder Zahnteile suchen, dabei nur die Zahnkrone und nicht die Wurzel anfassen. Bitte den Zahn auch bei Verschmutzung nicht reinigen!

  4. Falls vorhanden den Zahn sofort in eine Zahnrettungsbox legen. Diese ist in vielen Apotheken erhältlich. Auch in Schulen, Kindergärten oder Sportvereine sind sie teilweise vorhanden.

  5. Wer keine Rettungsbox zur Hand hat, kann den Zahn auch in H-Milch, Speichel in einem Gefäß, Frischhaltefolie oder Kochsalzlösung legen und auf keinen Fall trocken transportieren.

  6. Suchen Sie umgehend eine Zahnklinik oder eine Zahnarztpraxis auf.

  7. Der Zahnarzt wird die Zähne im Detail untersuchen und versorgen. Seine Dokumentation ist hierbei besonders wegen eventueller Versicherungsansprüche wichtig.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top