Mein Kind ist auf die Zähne gefallen oder hatte einen Unfall mit Beteiligung der Zähne. Was ist zu tun?

Es kann schnell passieren: Ein Sturz mit dem Fahrrad oder auf Glatteis ausgerutscht – schnell ist der Zahn abgebrochen, gerissen oder ausgeschlagen. Erfahrungsgemäß kann der Zahn in vielen Fällen jedoch gerettet werden, wenn ein schnelles Handeln in der Zahnarztpraxis erfolgt.

Bei Kindern unter sechs Jahren, die in den meisten Fällen noch alle ihre Milchzähne haben, überwiegt bei einem Unfall oft der Schrecken den echten Schaden. Häufig muss nach einer Untersuchung sogar nichts gemacht werden außer über einen gewissen Zeitraum Kontrollen der betroffenen Zähne in unserer Zahnarztpraxis durchzuführen um die Entwicklung zu beobachten.

Ist Ihr Kind schon älter als sechs Jahre und hat bereits die ersten bleibenden Front-Zähne, so ist Schnelligkeit wichtig:

  1. Beruhigen Sie das Kind und schauen Sie vorsichtig in den Mund. Dabei kann die Wunde kann evtl. stärker bluten. Am besten einem Stofftuch oder mit Verbandsmaterial etwas Druck auf die blutende Stelle ausüben und den betroffenen Bereich zusätzlich von außen kühlen.
  2. Nicht weiter wackeln, sondern die Zähne in Ruhe lassen, sofern die Zähne locker sind.
  3. Suchen Sie ausgeschlagene Zähne oder Zahnteile und fassen Sie dabei nur die Zahnkrone und nicht die Wurzel an. Selbst bei einer Verschmutzung den Zahn bitte nicht selbst reinigen.
  4. Im Idealfall den Zahn sofort in eine dentale Zahnrettungsbox legen, sofern vorhanden. Diese ist in vielen Apotheken erhältlich und auch in Schulen, Kindergärten oder Sportvereinen sind die Boxen teilweise zu bekommen.
  5. H-Milch, Speichel in einem Gefäß, Frischhaltefolie oder Kochsalzlösung kommen dem dentalen Milieu vom pH-Wert am nächsten, wenn keine Rettungsbox verfügbar ist – den Zahn einfach hineinlegen und in keinem Fall trocken transportieren.
  6. Melden Sie sich dann sofort bei uns in der Praxis.
  7. Wir werden die Zähne im Detail untersuchen und versorgen. Hierbei ist eine genaue Dokumentation wegen eventueller Versicherungsansprüche wichtig für Sie.