Warum machen Füllungen auch bei Milchzähnen Sinn, obwohl diese nicht dauerhaft bleiben?

Allgemein ist das Ziel, Milchzähne nicht nur wegen der Ästhetik sondern aufgrund ihrer Funktion als Platzhalter so lange wie möglich zum Kauen und zum Sprechen zu erhalten. Beispielsweise fallen manche Milchbackenzähne fall erst mit bis zu 12 Jahren raus – erst dann folgt der bleibende Zahn. Fissurenversiegelungen sind ein wichtiges Instrument, die ersten bleibenden Zähne vor Karies zu schützen.

Zudem kann ein frühzeitiger Verlust der Milchzähne auch dentale Folgeschäden wie Platzmangel oder sogar die Störung der Sprachentwicklung zur Folge haben. Dies kann kostenintensive Kieferorthopädie- oder Logopädie-Behandlungen notwendig machen.