Wie oft pro Jahr empfiehlt sich eine Professionelle Zahnreinigung?

Die Antwort lautet: Individuell unterschiedlich: 1-4 mal jährlich. Daher ist eine der wichtigen Fragen zur Professionellen Reinigung der Zähne nicht nur ob sie sinnvoll ist, sondern auch wie oft man sie wahrnehmen sollte. Das Intervall, in dem die Vorsorge bzw. Prophylaxe empfehlenswert ist, wird gemeinsam mit Ihnen festgelegt.

Denn offen gesagt ist es unmöglich alle „Schmutznischen“ selbständig optimal zu pflegen. Selbst bei sorgfältigstem Zähneputzen mit gut gewählter Zahnbürste sowie Zahnpasta und der täglichen Nutzung von Zahnseide und Interdentalbürsten sind nicht alle Zahnzwischenräume und Zahnfleisch-Taschen zu 100% selbständig erreichbar. Daher gehen auch Zahnärzte selbst zur Professionellen Zahnreinigung, als wichtiger Bestandteil der eigenen Kariesprophylaxe!

Die professionelle Reinigung der Zähne empfiehlt sich in den meisten Fällen zweimal bis dreimal pro Jahr. Haben Patienten eine perfekte Mundhygiene mit geringen Zahnbelägen bzw. sauberen Zahnoberflächen und ein geringes Risiko für Karies und Parodontitis kann auch ein Besuch pro Jahr ausreichend sein. Bei Patienten mit bestimmten Vorerkrankungen oder bei suboptimaler Mundhygiene sollte die Frequenz der Individual-Zahnprophylaxe besser quartalsweise sein. Dies gilt insbesondere auch für Patienten mit einer chronischen Parodontitis, Implantaten oder verschiedenen Allgemeinerkrankungen, bei denen der Kariesprophylaxe bzw. Parodontitis-Vorsorge bzw. der Vermeidung von entzündlichen Zahnkrankheiten eine besondere Bedeutung zukommt.

Übrigens ist auch eine Professionelle Reinigung der Zähne für Kinder gut, besonders während Kinder eine feste Zahnspange (Brackets) tragen oder kariesanfällig sind. Im Allgemeinen ist das Auftragen von Fluorid auf die Zahnhälse ein fester Bestandteil einer jeden Prophylaxe in unserer Zahnarztpraxis ist, auch bei Kindern ab 6 Jahren bzw. dem ersten bleibenden Zahn einmal wöchentlich zusätzlich zum Zähneputzen mit der normalen Zahnbürste und Zahnpasta zu empfehlen, da Fluorid den Zahnschmelz stärkt und der Karies vorbeugt.